QuickTip: MAC Adresse vom FQDN generieren

Veröffentlicht von

Manchmal muss man sich, z.B. für das Einrichten einer VM, eine MAC Adresse generieren, beispielsweise für eine DHCP Reservierung.

Auf Serverfault.com habe ich dafür ein geniales Snippet gefunden, dass auf Basis eines FQDNs eine MAC Adresse generiert. Vorteil ist, dass die MAC vom FQDN abgeleitet werden kann und der selbe FQDN immer dieselbe MAC bekommt, das System hinter der MAC also im Idealfall auch immer die selbe IP.

macaddr=$(echo $FQDN|md5sum|sed 's/^\(..\)\(..\)\(..\)\(..\)\(..\).*$/02:\1:\2:\3:\4:\5/')

Das Snippet erzeugt eine „locally assigned“ MAC Adresse aus dem lokal reservierten MAC Addressbereich, fängt mit 02 an, um das Risiko doppelter MAC Adressen zu verringern.

Beispiel

echo $(echo prometheus.geekbundle.org|md5sum|sed 's/^(..)(..)(..)(..)(..).*$/02:\1:\2:\3:\4:\5/')
02:ed:9a:c1:a0:3f

Source: https://serverfault.com/questions/299556/how-to-generate-a-random-mac-address-from-the-linux-command-line

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.