Proxmox 5.2 Container Template erstellen

Veröffentlicht von

In einem vergangenen Artikel habe ich erklärt, wie man von Hand LXC Templates für Proxmox erstellen kann. Das ganze wurde mit Proxmox 5.2 deutlich vereinfacht und in die WebGUI eingebaut.
Kurz gesagt, kann ein bestehender LXC Container mit einem Rechtsklick –> „Convert to template“ in ein LXC Template verwandelt werden.

Der original Container wird durch das Template ersetzt und kann nicht mehr als LXC Container verwendet werden. Da das Template die ID und den Namen vom Container übernimmt, empfehle ich eine hohe ID zu verwenden, oder einen ID Bereich zu definieren, in dem alle Templates einsortiert werden. Macht das ganze übersichtlicher.

Aus dem Template lässt sich mit einem Rechtsklick –> Clone ein neuer Container erstellen.

Noch ein paar Einstellungen und ein weiterer Klick auf Clone erstellt eine Kopie des Templates. Die Kopie übernimmt dabei alle Einstellungen, inklusive aller Hardwareeinstellungen, des Templates.

Es sollte unbedingt der Mode beachtet werden! Standardmäßig ist der Linked Clone eingestellt. Je nach Situation möchte man aber den Full Clone. Der Linked Clone teilt sich erst mal alle Dateien mit dem Template. Erst, wenn sich eine Datei ändert, wird eine neue Datei auf dem Dateisystem erstellt (copy-on-write). Kann Speicherplatz sparen. Sobald Linked Clones existieren, kann das Template erst gelöscht werden, sobald keine Verlinkung mehr zum Template existiert.
Beim Full Clone wird jede zugehörige Datei neu erstellt und es existiert keine Abhängigkeit zum Template. Der Full Clone ist also allein lauffähig. Weitere Informationen zu den Clones gibt es mit einem Klick auf den Help Button.

Fazit

Dank der Implementierung in die GUI wird die Verwaltung von Templates deutlich einfacher und mit einem Linked Clone lässt sich potentiell Speicherplatz sparen. Für mich ein geniales Feature das mehr beachtet werden sollte.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.